Home arrow Mitgliedschaft  
 
Hauptmenü
Home
Geschichte
Orden
Vorstand
Links
Prinzen
Karneval 2017/ 2018
Rosenmontagszugheft 2017
Mitgliedschaft
Termine
Freunde und Gönner
Anmeldung Rosenmontagszug
Wichtige Zuginformation für Teilnehmer
Fotogalerie
Frühschoppen 2017
Fan-Artikel
Impressum
Rosenmontags-Countdown
 
 
     
 
In eigener Sache


Kurzinfo zur Beitrittserklärung


Beitrittserklärung

zum Lesen dieser Dokumente benötigen Sie den kostenlosen Adobe Reader.
Beim öffnen mit verschiedenen Browsern  wird das ausfüllen nicht unterstützt.Oberhalb des Formular steht der Hinweis rechts
(Mit anderem Progamm ansehen)hier klicken und mit Portable Document Format öffnen.Dokument abspeichern und  jetzt kann die Beitrittserkärung ausgefüllt werden.


Danke

sagen möchten wir allen Freunden und Gönnern des Vaterstädtischen Vereins,die Jahr für Jahr uns durch ein Inserat im Zugheft oder durch eine Spende unterstützen
Ohne ihr Engagement könnte der weit über Dülkens Grenzen hinaus bekannte Rosenmontagszug nicht mehr in gewohnter Form stattfinden


Die anwesenden Mitglieder haben bei der Jahreshauptversammlung am 12.10.2017
des Vaterstädtischen Vereins Dülken e.V. einstimmig eine Erhöhung des
Jahresmitgliedsbeitrages ab Januar 2018 auf € 33 beschlossen. Dies ist
die erste Beitragserhöhung seit 22 Jahren. Vielen Dank für diese
wichtige Entscheidung. Sie unterstützen damit den Dülkener Rosenmontagszug
und den Dülkener Karneval im Allgemeinen. Der Vorstand

Der Vorstand


Auszug aus dem Protokoll der Jahreshauptversammlung 2017, Ergebnisse der Vorstandswahlen:


Es folgte nun der Punkt 6: Neuwahl von 1/3 des Vorstandes. Dazu gab Präsident Erich Schmitz einige Erklärungen ab:
Da gemäß §11 Absatz 1 Satz 2 der Satzung jährlich ein Drittel der Vorstandsmitglieder ausscheidet, sind die verwaisten Ämter nur bis zum regulären Ende der Amtszeit der ursprünglich gewählten neu zu besetzen. Die Versammlung stimmte dieser Vorgehensweise einstimmig zu.
Nun stieg man in die Wahlen ein: Das Vorstandsmitglied Günter Jansen wurde wiedergewählt als Vizepräsident für eine Amtszeit von drei Jahren. Er war mit seiner Wahl einverstanden und nahm den Posten an. Manfred Friederichs wurde wiedergewählt als Geschäftsführer für eine Amtszeit von drei Jahren. Auch er war mit seiner Wahl einverstanden und nahm den Posten an. Hierzu eine Anmerkung: Zum ersten ist es laut § 10 der Vereinssatzung zulässig das der Präsident sowie seine beiden Vizepräsidenten ein zusätzliches Amt im Vorstand bekleiden. Zum zweiten ist durch die unterschiedlichen Wahlperioden gewährleistet das die Reihenfolge eingehalten wird und es zu keiner Überschneidung kommt bei den Wahlvorgängen in den nächsten drei Jahren. Der vorgeschlagene Paul Otto Bungardt wurde wiedergewählt als stellvertretender Organisationsleiter für eine Amtszeit von drei Jahren. Er war ebenfalls mit seiner Wahl einverstanden und nahm den Posten an. Im Anschluss wurden Karl Giesen, Marco Hüskens (nach bestandenem Probejahr), Frank Rennett und Frank Reuschenbach einstimmig für drei Jahre zum Beisitzer gewählt. Die vier vorgenannten stimmten ihrer Wahl zu und nahmen die Posten an. Jeder der vorgenannten wurde jeweils bei eigener Enthaltung gewählt.
Die gesamte Wahl verlief ruhig und schnell. Die entsprechende Wahlstimmenliste zu den einzelnen Vorstandsposten befindet sich zur genauen Einsicht im Anhang des Protokolls. Da Edith Wünsch nach zwei Jahren als Kassenprüferin ausscheidet, war auch hier eine Neuwahl erforderlich. Die vorgeschlagene Manuela Krienen wurde dann ebenfalls einstimmig gewählt für zwei Jahre und nahm den Posten als neue Kassenprüferin an. Ein „Danke schön“ gebührt an dieser Stelle nochmals Edith Wünsch für ihre Tätigkeit im Verein.


 
 
Foto-Galerie